Verbrauchsrechner
systemlösungen
unsere produkte
MAPEI BDC-SYSTEM:
DAS PERFEKTE SYSTEM
FÜR BALKON UND TERRASSE
Ein innovatives und wirtschaftliches Lösungspaket für das Handwerk

Keramik und Naturstein sind – funktional wie auch optisch – der ideale Belag für Terrassen und Balkone. Ihre sichere und dauerhafte Verlegung bereitete in der Vergangenheit jedoch immer wieder Probleme und war oftmals mit großem Aufwand verbunden. Mit dem neuen BDC-System bietet MAPEI jetzt eine technisch klare und schlüssige Innovation, die für die lange ersehnte Dauerhaftigkeit in der Praxis sorgt.


Sie stehen bei den Wohnwünschen der Deutschen ganz oben: Terrassen und Balkone. Für viele sind sie das „erweiterte Wohnzimmer“. Wohnatmosphäre und Nutzungskomfort werden dabei ganz entscheidend vom Bodenbelag geprägt. Besonders beliebt sind Keramik- und Natursteinbeläge; denn sie ermöglichen nicht nur die individuelle Umsetzung verschiedenster Wohnstile, sondern schaffen auch eine perfekte Verbindung zwischen Wohnräumen und Natur. Außenbeläge sind jedoch höchsten Beanspruchungen ausgesetzt: Sonne und Regen, Hitze und Frost. Kein Wunder also, dass Keramik, Natur- oder Betonwerkstein zur Bekleidung von Balkon-, Terrassen- und anderen Außenflächen in den Schadensstatistiken auf den vorderen Plätzen rangieren. Auch die hohe Qualität bauchemischer Verlegeprodukte vermochte es bisher nicht, die Schadensrisiken auf ein tolerables Maß zu senken. Eine ebenso simpel anmutende wie technisch klare und schlüssige Innovation verspricht nun, die lange ersehnte Sicherheit und Dauerhaftigkeit in der Praxis wahr werden zu lassen: Das MAPEI BDC-System.





Ein wasserableitfähiges Verbundsystem schafft Sicherheit

Hauptursache für Schäden an Außenbelägen ist und bleibt das Wasser. In Verbindung mit Werkstoffen, die hohe Anteile an löslichen Bestandteilen besitzen, verursacht es optische Beeinträchtigungen in Form von Ausblühungen. Insbesondere hat es aber physikalische Auswirkungen. So kann der „Sprengdruck“ von gefrierendem Wasser zu Rissen und Abplatzungen führen. Um solche Schäden zu vermeiden, muss also dafür gesorgt werden, dass kein Wasser in eine Belagskonstruktion eindringt. Da eine hermetische Abschottung vor eindringendem Wasser in der Realität aber höchstens in Ausnahmefällen tatsächlich erreicht wird, bleibt praktisch nur der Weg, die Aufbauten so zu wählen, dass eingedrungenes Wasser zuverlässig und schnell wieder heraus geleitet wird, bevor es sich schädigend auswirken kann. Und genau hierin liegt der Ansatzpunkt für einen neuen, innovativen dünnschichtigen Drainageaufbau zur sicheren Verlegung von Keramik- und verfärbungsstabilen Natursteinbelägen in Außenbereichen. Bei dem MAPEI BDC-System handelt es sich um ein wasserableitfähiges Verbundsystem zum Einsatz als Boden für Balkone und Terrassen, bestehend aus zementären Tragstegen, welche über ein Maschennetz miteinander verbunden sind. Diese Stege tragen später den eigentlichen Nutzbelag. Gleichzeitig ermöglichen die durch sie gebildeten Rillen und die so entstandene Kanalstruktur die rasche, sichere Ableitung von in die Konstruktion eingedrungenem Wasser. Die Verlegung des Nutzbelages erfolgt, wie von anderen Ausführungsvarianten her bekannt, mit einem schnell reagierenden, kunststoffvergüteten Klebemörtel. Abweichend zu gängigen Verlegeverfahren kommt beim MAPEI BDC-System die „Buttering-Methode“ mit Auftrag des Klebemörtels auf den Belagsrückseiten zur Anwendung. Die entsprechend präparierten Belagselemente werden auf die Tragstege aufgesetzt und leicht schiebend platziert. Abschließend erfolgt die Verfugung der Beläge mit einem auf das jeweilige Belagsmaterial abgestimmten, ebenfalls kunststoffvergüteten Mörtel.

Eine Vielzahl technischer und organisatorischer Vorzüge

Die entscheidenden Vorteile des neuen MAPEI BDC-Systems, nämlich die dauerhaft hohe Drainleistung sowie die gute Trocknungsbedingungen durch die klimatisierende Wirkung des großen Luftvolumens unterhalb der Nutzbeläge, liegen gleichsam auf der Hand. Aber auch im Detail bietet das System eine Reihe technischer und organisatorischer Vorzüge. Die gute Haftung der Verlegewerkstoffe und der Verzicht auf nachgiebige Zwischenschichten erlauben einen zuverlässigen, schadensfreien, vertikalen Lastabtrag. Und das auch bei der Verlegung von Großformaten. Die überwiegende Verwendung von Stoffen gleicher Bindemittelbasis reduziert Spannungen infolge unterschiedlicher Verhaltensweisen bei Temperaturänderungen. Der gesamte Aufbau ist somit in Bezug auf seine handwerkliche Umsetzung unproblematisch. Somit steht nun mit dem MAPEI BDC-System eine Ausführungsvariante zur Verfügung, die konsequent die Schwächen bisheriger Lösungen eliminiert sowie gleichzeitig bewährte technische Aspekte aufrecht erhält. Es kombiniert langjährige Erfahrungen der Branche mit hochwertigen Verlegewerkstoffen zu einem in der Praxis mit angemessenem Aufwand umsetzbaren, wirtschaftlichen Lösungspaket, mit dem nach der Überzeugung von MAPEI ein weiterer drohender Imageverlust des Handwerks aufgehalten und verloren gegangenes Umsatzpotential für den Verlegefachbetrieb zurückerobert
werden kann.

Gerne stehen Ihnen auch Ihr MAPEI-Gebietsleiter sowie die Mitarbeiter der MAPEI-Anwendungstechnik zur Beantwortung eventuell noch offener Fragen zur Verfügung.


Dokument zu diesem Artikel
Flyer (MAPEI BDC-System)
Fachartikel (MAPEI BDC-System)
LV-Texte (MAPEI BDC-System)
Mapei GmbH (DE) IHP Nord - Bürogebäude 1, Babenhäuser Str. 50 - 63762 Großostheim - Telefon +49-6026-50197-0 - Fax +49-6026-50197-48 - info@mapei.de
www.lexicon.it