Unsere Geschichte

Unsere Geschichte ist eng mit Italien verbunden, das Land, in dem wir entstanden und gewachsen sind. Unsere Wurzeln sind fest in einer soliden Vergangenheit verankert, mit Werten, von denen man zurecht sagen kann, dass sie auch heute noch relevant sind: Leidenschaft und Innovation. Aus genau diesem Grund haben wir nie aufgehört zu wachsen. Wir haben die Geschichte eines Unternehmens, aber auch die Geschichte einer Familie: ein Etappenrennen mit anstrengenden Anstiegen und spannenden Sprint-Zielen, vor allem aber mit vielen begeisternden Erfolgen und außergewöhnlichen Teammitgliedern.

1977-1986

Jetzt erreichen wir ein wahres High-Tech-Jahrzehnt, das uns Amiga, Atari ST, den Commodore 64, Apple Macintosh und die erste Version von Windows beschert: Computer sind jetzt Teil der täglichen Büroarbeit. Zuhause haben wir magnetische VHS-Videobänder, Musikkassetten und Compact Disks. Im Sport bringt Italien Weltmeister wir Sara Simeoni und Pietro Mennea hervor. Und unter Applaus des italienisch Präsidenten, Sandro Pertini, gewinnt Italien die Fußballweltmeisterschaft in Spanien. Punk, Rap und Hip-Pop werden geboren, doch die meist gehörte Musik sind die großen Erfolge von Michael Jackson und Madonna.

Mapei erobert Amerika, Italien betritt die Weltbühne

Mapei beginnt auch mit der Internationalisierung des Geschäfts, das auf innovativer Technologie Made in Italy beruht. In Kanada wird Mapei Inc. eingerichtet, gefolgt von Mapei Corp. in den Vereinigten Staaten. Dank des Systems KERABOND+ISOLASTIC revolutioniert Mapei den nordamerikanischen Markt und ermöglicht erstmals die Verlegung von Fliesen auf Sperrholzuntergründen. Und Mapei zerbricht sich auch über ein weiteres Problem den Kopf: Wie kann das Unternehmen mit der plötzlichen Beliebtheit von Gipskartonwänden und dem Problem der Aufbringung von Verkleidungen mit Klebstoffen reagieren?

Während dessen ersetzt die Keramikindustrie die doppelt gebrannte Emaille durch einfach gebrannte Fliesen, die durch das Entfallen der Abstandhalter auf der Rückseite der Fliesen glatter werden und dementsprechend einfacher mit Klebstoff aufzubringen sind. Das Ergebnis daraus ist KERAQUICK: ein schnell abbindender Klebstoff für die Verlegung von Bodenbelegen, sogar auf Bestandsfliesen, der bereits nach 24 Stunden voll beansprucht werden kann. Beispielsweise KERAFLOOR, der neue Zementklebstoff von Mapei für Stärken von bis zu 15 mm, mit dem sogar Belege, wie z. B. Ziegelstein oder klassischer toskanischer Terracotta und doppelt gebrannte fliesen mit großen Abstandshaltern verlegt werden können.

Mapei rund um die Welt

1977-1986

Produktionslinien sind geboren

Produkte für Holzfußböden
logo-racconti

logo-white Geschichten

18 von Carlo Stanga illustrierte Geschichten über Mapei und die für die erfolgreiche Ausführung von einigen der bedeutendsten Projekte Italiens und auf der ganzen Welt eingesetzte Lösungen.

Bleiben Sie in Kontakt

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um stets über Neuigkeiten von Mapei informiert zu werden