MAPEDRAIN MONOKORN

Werktrockenmörtel auf Puzzolanzementbasis zur Herstellung von Drainageestrichen im Außenbereich in Schichtdicken ab 20 mm.

Anwendungsbereiche:

Mapedrain Monokorn wird verwendet als Drainageestrich (ab 2 cm Schichtdicke) zur Herstellung von gebundenen Tragschichten bei der Verlegung von Naturwerksteinen, keramischen Fliesen und Platten sowie Pflastersteinen im Außenbereich.  Zur Herstellung von Drainageestrichen im Verbund (ab 20 mm) und auf Trennlage, Dämmung oder geeigneter Drainagematte (ab 50 mm) auf Balkonen und Terrassen.  Die Verwendung von Mapedrain Monokorn reduziert das Gefahrenpotenzial von Kalk- und Alkalisilikatausblühungen sowie von Frost- Tauwechsel-Schäden an Naturwerkstein- und Keramikbelägen auf Balkonen und Terrassen.

Technische Daten:
Mischungsverhältnis:  ca. 1,75–2,0 l Wasser zu 25 kg Mapedrain Monokorn
Verarbeitungstemperatur: von +5 °C bis +30 °C
Verarbeitungszeit: ca. 3–4 Stunden
Begehbar: nach ca. 24 Stunden
Verlegereif: nach ca. 24 Stunden
Verfugbar: nach ca. 3 Stunden
Endfestigkeit: nach 7 Tagen leicht belastbar, nach 28 Tagen mechanisch voll belastbar
Farbe: grau
Verarbeitung: maschinell
GISCODE: ZP1 – chromatarm gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006, Anhang XVII
Lagerung: in kühler, trockener, frostfreier Umgebung
Verbrauch: ca. 14 kg/m2 Pulver und cm Schichtdicke
 

MAPEDRAIN MONOKORN gehört zu folgenden Produktreihen:

Zulassungen

Zugehörige Dokumente

Datenblatt
Herunterladen
Sicherheitsdatenblatt
Herunterladen
Leistungserklärung
Herunterladen

Neueste Projekte mit MAPEDRAIN MONOKORN

Category icon Öffentliche Gebäude/Plätze

2010/2011

Willy Brandt International Airport

Berlin, Deutschland

Bodenbelag

Bleiben Sie in Kontakt

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um stets über Neuigkeiten von Mapei informiert zu werden