MAPEDRAIN ZEMENTFUGE

Zementärer, schnell erhärtender, puzzolanhaltiger Fugenmörtel für normal und hoch beanspruchte Pflaster- und Natursteinflächen im Außenbereich bei Fugenbreiten von 5 bis 30 mm.

Anwendungsbereiche:

Zur Verfugung von Pflasterflächen aller Art (wie z. B. Naturstein-, Klinker-, Betonstein-, Groß/Mittel- und KleinMosaikpflaster etc.) auf gebundener Bettung mit Fugenbreiten von 5 bis 30 mm. Mapedrain Zementfuge wird verwendet für gepflasterte Bodenflächen im Innen-
und Außenbereich speziell bei hohen mechanischen Belastungen durch Straßenverkehr (z. B. Bus-, Schwerlastverkehr und in Brems-
zonen an Ampelanlagen, Kreuzungen etc.), im hochbelasteten Industrie- und Gewerbebereich, in Fußgängerzonen, im Landschaftsbau und bei Gartenanlagen, Garageneinfahrten sowie auf Gehwegen und Terrassen.
Mapedrain Zementfuge ist nicht drainagefähig. Mapedrain Zementfuge ist frost-/tausalzbeständig, hochdruckwasserstrahlgeeignet und kehrsaugmaschinenfest.

Technische Daten:
Mischungsverhältnis: 3,5–4,0 l Wasser zu 25 kg Mapedrain Zementfuge
Verarbeitungstemperatur: von +5 °C bis +25 °C
Verarbeitungszeit: ca. 20 Minuten
Begehbar: nach ca. 1 Stunde
Belastbar: nach ca. 6 Stunden,
befahrbar nach ca. 3 Tagen
Endfestigkeit: nach 7 Tagen
Geeignet für Hochdruckreiniger: nach 3 Tagen (bis max. 160 bar bei 30 cm Mindestabstand)
Geeignet für Kehrsaugmaschinen: nach 7 Tagen
Farbe: zementgrau
Verarbeitung: manuell
GISCODE:  ZP1 – chromatarm gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006, Anhang XVII
Lagerung: in kühler, trockener, frostfreier Umgebung
Verbrauch: je nach Pflasterart und Fugenbreite (siehe Technisches Merkblatt)
 

MAPEDRAIN ZEMENTFUGE gehört zu folgenden Produktreihen:

Zulassungen

Zugehörige Dokumente

Datenblatt
Herunterladen

Bleiben Sie in Kontakt

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um stets über Neuigkeiten von Mapei informiert zu werden